Kiana und Florian
unsere Kinder
Kamera, Spielkonsole (wii), Computer und das 3 jährige Kind

Geposted am Freitag 29 Januar 2010

Auch dieses Thema beschäftigt einen immer wieder und dann kommt natürlich die Frage auf, wann kann ich mein Kind an diese Dinge heran führen. Ich bin der Meinung, ab einem Alter von 3 Jahren kann man damit anfangen, aber es sollte alles in Maßen und unter Kontrolle sein!

Kiana kann auch schon mit einer Digitalcamera, der Wii und dem Notebook umgehen (ok, so ein wenig 😉 ) und wir finden das absolut nicht verwerflich, im Gegenteil, diese Geräte sind mittlerweile Gegenstände des normales Alltags, man begegnet ihnen Zuhause, bei Freunden, später in der Schule und auch im Berufsleben, also wieso nicht langsam an diese Dinge heranführen?

Digitalkamera

Kiana hatte lange Zeit nur einen alten und nicht mehr funktionstüchtigen Fotoapperat von mir. Mit diesem konnte sie die ersten Übungen machen und lernen, dass man darauf aufpassen muss.

Vor kurzem darf sie nun auch mit unserer alten Digitalkamera „spielen“, die wir selbst nicht mehr brauchen, die aber noch funktioniert. Sie war total begeißtert, gerade als sie sah, wie toll das klappte.

Später dann kann man sich gemeinsam die Bilder auf dem Computer anschauen und wer es noch nicht erlebt hat, kann sich nicht vorstellen, wie stolz so ein kleines Kind sein kann 😉

Die Wii und das 3 jährige Kind

Die Wii ist wie ich finde als 1. Konsole genau das richtige, sie ist einfach zu bedienen und es gibt ein paar Spiele, die sich für den Anfang eignen. Wichtig ist auch hier, weniger ist mehr. Das Kind sollte feste Regeln haben, wie, wann und wie lange es spielen darf, ansonsten wird das Kind immer spielen wollen.

Unsere Regeln als Beispiel :

  • Erst Mittags darf gespielt werden
  • Es gibt nur eine Runde Mario Kart, dannach wird die Wii wieder ausgeschaltet, es wird darauf geachtet, dass die Zeit nicht unnötig rausgezogen wird (ja, die kleinen sind echt nicht dumm, sie versuchen dann schnell mal Zeit zu schinden)

Computer, Notebook und Co

Auch hier gilt, weniger ist mehr und immer unter Aufsicht. Gerade kleine Kinder sind noch sehr ungeübt im Umgang mit diesen Geräten und ein Notebook kann schnell einmal kaputt gehen.

Im Grunde sollte man ein 3 jähriges Kind noch nicht mit speziellen Spielen vor das Gerät setzen. Schauen sie sich einfach ein paar Fotos an oder benutzen sie ein simples Programm, mit dem das Kind die ersten Erfahrungen machen kann.

Auch hier sollten es nur wenige Minuten sein, die das Kind am Notebook mit ihnen sitzt…

So sehr es dem Kind auch gefällt, es müssen feste Zeiten festgelegt werden, die auch auch durchgesetzt werden müssen. Anfangs kann es vielleicht ein paar Tränen geben oder auch Wutausbrüche, aber bleibt man konsequent, wird das Kind bald damit zurecht kommen.

Desweiteren sollen Kinder nicht vor Spielekonsole, Fernseher und Computer geparkt werden, nur weil es für einen selbst evt ganz angenehm ist. Kinder müssen auch mit anderen Dingen spielen, müssen sich draußen austoben können und ganz wichtig, sie wollen auch Zeit mit Mama und Papa! Kinder, die einfach nur irgendwo „geparkt“ werden, verkümmern und sind innerlich immer unzufrieden.

Selina @ 07:47
Filed under: Kiana Allgemein

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Leave a comment

(required)

(required)


Hinweise für Kommentare
Absätze werden automatisch eingefügt. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt.

Nutze die Buttons, um deinen Kommentar zu gestalten. XHTML: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



RSS Feed für Kommentare dieses Beitrags | TrackBack URI